PORTAL
NEWS & ACTUALITÈ
PANORAMA
CRONACA
FORUM
SANT ENEA
BIBLIOTECA
PROGETTI
 spacerwhite.gif

E
sistenze eterogene

heterogene   
Lebensweisen
spacerwhite.gif


In seinem Aufbruch nach neuen Ufern  hat Aeneas die heterogenen Existenzweisen im Archipel Europa, auf die er in seinem Unterwegssein traf und die er zunächst als fremd empfand,.nicht nur respektiert, sondern ihre Kenntnis  zugleich als bereichernde Auseinandersetzung mit der eigenen Kultur  begriffen.  Es  ist diese Erfahrung, die wir Europäer in den Prozess der Globalisierung mit einbringen können.

Wer sich angesichts  der Tendenzen zur Gleichschaltung heterogener Lebensweisen  in Wirtschaft und Politik für Gleichgültigkeit entscheidet, entscheidet sich gegen das „Rettende“ eines eneasischen Aufbruchs aus der Gefahr - der Gefahr, dass jede Singularität, jede abweichende Lebensweise im Gefolge globaler Strategien zur Machterweiterung oder Markteroberung annuliert, eingeebnet oder ausgegrenzt wird.

Jede Miißachtung der Andersartigkeit der anderen -  so lehrt die Erfahrung unserer Geschichte -  führt zu Krieg und entsetzlichem Elend..