PORTAL
NEWS & ACTUALITÈ
PANORAMA
CRONACA
FORUM
SANT ENEA
BIBLIOTECA
PROGETTI
documentation


 

Statuto dell' Associazione 

V e r e i n s s a t z u n g

 

 

 Art 1 : Name und Sitz

 

  (1)  Der Verein führt den Namen

         AENEAS - Europäischer Kulturkreis

         der Freunde von Sant Enea.

         Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden.

 (2)  Verwaltungssitz des Vereins ist – mangels der Möglichkeit      eines transnationalen, europäischen Sitzes - Düsseldorf-Kaiserswerth  in der  BRD 

 

 Art. 2 : Zweck

 (1) Der  europäischen Kulturkreis  verfolgt folgende  Zwecke:

 a)   die Förderung einer europäischen  „Politik der

 Freundschaft“ ohne Grenzen (Derrida), die in Europa ein gleichberechtigtes Zusammenlenen des "Eigenen" und des"Fremden" ermöglicht, jede Diskriminierung von Menschen  ausschließt und allen Bürgern das Recht auf  aktive Teilhabe an einer politischen Gestaltung Europas einräumt, die nicnt ausschließlich auf das gute Funktionieren der Wirtschaft im Interesse von Kapitalrentabilität ausgerichtet ist.

b) die gemeinsame   Entwicklung  von "Sant Enea" (Toskana) zu einem europäischen Begegnungsort  geselliger Gastfreundschaft, wo Mitglieder und Gäste des Kulturkreises sich treffen, um mit einander zu diskutieren, um gemeinsame Projekte für eine  “Politik der Freundschaft" zu entwickeln, um ihren persönlichen Neigungen, ihren kreativen oder spielerisch-handwerklichen  Vorlieben nachzuugehen -- beim gemeinsamen Musizieren und Theaterspielen, im Basteln, Gärtnern und  figurativen Gestalten, bei Foto- und Filmarbeiten, beim Schreiben von Texten und Zuschauen oder Zuhören von Aufführungen und Vorträgen.

c) ein gemeinsames Engagement für eine grenzüberschreitend funktionierende europäische Zivilgesellschaft, die unabhängig von den etablierten Institutionen einen direkten Dialog zwischen nationalen Bürgerinitiativen zur Lösung gemeinsamer Probleme in Gang setzt,

d) die Erkundung der Einflüsse "fremder" Kulturen auf die Entwicklung des europäischen Kulturerbes von Mittelalter und florentinischer Renaissance in den Bibliotheken, Museen, Kirchen und anderen Einrichtungen der Toskana.

 


 (2)  In Verfolgung seiner Zwecke organisiert der Freundeskreis: 


- Tagungen, Jahrestreffen, Begegnungen, Studien- und Erholungsaufenthalte, Vorträge,  Seminare und andere Veranstaltungen  in Sant-Enea  oder an deren Orten europäischer Begegnungskultur


-   die Pflege der Biblioteca Virgilio in Sant Enea.

 

-    die Einrichtung und Pflege der  Internet-plattform  FORUM  AENEAS zum  Gedankenaustausch zwischen den Mitgliedern und zur  gegenseitige Information über ihre  kulturellen, sozialen oder politischen Aktivitäten 

 

- die Veröffentlichung von  Deklarationen, Stellungnahmen und sonstigen Texten zu Fragen der Europapolitik und zu Fragen, die im Rahmen der Vereinsziele anfallen.

 

  •       

     

Art : 3  Gemeinnützigkeit

 

Der Freundekreis verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige  Zwecke im Sinne der deutschen Abgabenordung. Der Freundeskreis ist selbstlos tätig. Wirtschaftliches Kalkül ist  nicht Hauptzweck der Tätigkeit. Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werde. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

 Art. 4 :  Mitgliedschaft und Mitgliedsbeiträge

 

(1)  Mitglied des Vereins kann jede natürliche Person werden, die sich für dessen Ziele  

      engagieren will.

 

(2)  Über den Aufnahmeantrag entscheidet der Vorstand. Die Mitgliedschaft wird  erworben durch Aushändigung einer Mitgliedskarte oder Eintragung in  die Mitgliederliste

 

(3)  Die Mitgliedschaft erlischt, wenn keine andere Vereinbarung getroffen wird, mit  Ablauf des Kalenderjahres,  in dem die Mitgliedschaft erworben wurde.

(4)  Die Mitgliedsbeitäge sind Jahresbeiträge und werden mit Eintritt in den Verein   fällig.Die Höhe der Mitgliedsbeiträge werden von der Mitgliederversammlung festgesetzt. Wenn nichts anderes beschlossen wird, betragen sie 10,--€

 

 Art. 5 : Organe

 

    Die Organe des Vereins sind:

 

Die Mitgliederversammlung,

Der Vorstand

Das Kuratorium

 

Art. 6 : Die Mitgliederversammlung

 

    (1)  Die Mitgliederversammlung wird jährlich vom Vorsitzenden (Präsidenten) oder seinem Stellvertreter (Vicepräsidenten) unter Einhaltung einer Einladungsfrist von mindesten 2 Wochen schriftlich  einberufen. Dabei ist die vom Vorstand vorgesehene Tagesordnung mitzuteilen.

 

(2)  Die Mitgiederversammlung hat insbesondere folgende Aufgaben:

Genehmigung des Budgets für das kommende Geschäftsjahr.

 

Entgegennahme des Geschäftsberichts des Vorstandes und dessen Entlastung

 

Wahl des Vorstandes und des Kuratoriums

 

Festsetzung der Höhe der Mitgliedsbeiträge

 

Beschlüsse über Satzungsänderung und Vereinsauflösung

 

(3) Der Vorstand hat unverzüglich eine Mitgliederversammlung einzuberufen, wenn das  

     Vereinsinteresse dies erfordert oder wenn mindestens 5 % der Mitglieder die  

     Einberufung schriftlich unter Angabes des Zwecks und der Gründe dies fordern.

 

(4) Über die Beschlüsse der Mitgliederversammlung ist ein Protokoll aufzunehmen, das  

     vom Versammlungsleiter und dem Protokollführer zu unterzeichnen ist.

 

 Art. 7 : Der Vorstand

 

Der Vorstand des Vereins besteht aus  dem Vorsitzenden (Präsidenten), seinem 

 Stellvertreter (Vizepräsidenten) und dem Geschäftsführerr, der das Jahresbudget aufstellt   

 und d die Ein- und Ausgaben des Vereins verfolgt. Der Verein wird gerichtlich und 

  außergerichtlich durch zwei Vorstandsmitglieder vertreten.

 

Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von 2 Jahren gewählt. Seine Tätigkeit  ist ehrenamtlich.Scheidet ein Mitglied des Vorstandes während der Asmtsperiode aus, wählt der  

Vorstand für den Rest der Amtsdauer des ausgeschiedenen  

Vorstandmitgliedes ein Ersatzmitglied.

.

 

 Art. 8 : Das Kuratorium

 

    Die Mitgliederversammlung wählt auf die Dauer von drei Jahren ein Kuratorium, das  

den Vorstand in der Programmgestaltung und  insbesondere in kultur- und europapolitischen Fragen berät und in seiner Arbeit unterstützt. Das Gremium besteht aus mindestens drei und höchstens 6 Mitgliedern

 

Art. 9 : Geschäftsjahr

 

Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr    

 

Art.10 : Auflösung des Vereins

 

Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins    oder bei Wegfall seines bisherigen 

Zweckes fällt das Vermögen des Vereins an die Comune libero di Sant Enea in Catiglion Fiorentino, Italien.